Offene Wissenschaft für alle mittels Blockkette

Wir von Frankl sind der festen Überzeugung, dass offene Wissenschaften gute Wissenschaften sind. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Werkzeuge für die Revolution der offenen Wissenschaft zu entwickeln.

Frankl Video

Problem

Wissenschaftler teilen nicht

Jeden Tag werden Unmengen an bedeutenden, wissenschaftlichen Daten erfasst. Die meisten dieser Daten werde nie geteilt, denn dies nimmt Zeit und Ressourcen in Anspruch, die Wissenschaftler einfach nicht haben.

Folge

Teure Konsequenzen

Der Wissenschaft droht eine Replikationskrise.

Milliarden von Dollar werden für überflüssige Forschungsprojekte verschwendet.

Verborgene Daten führen zu massiven Opportunitätskosten.

Lösung

Offene Wissenschaft muss einfach und lohnend werden

Automatisierung

Die Frankl Apps binden die Datenteilung in den wissenschaftlichen Arbeitsablauf ein.

Anreize

Dank der Frankl Token wird Datenteilen attraktiv.

Unveränderlichkeit

In der Blockkette wird das Hinzufügen von wissenschaftlichen Daten genaustens dokumentiert..



Neueste Geschichten



Kognitive Beurteilung: ein 8 Milliarden Dollar Markt.

Cognitive assessment: an 8 billion dollar market

Frankls erstes Projekt ist die kognitive Beurteilung von Autismus. Für Autisten ist es sehr schwer, sozial mit anderen Menschen zu interagieren. Abgesehen davon gibt es aber auch eine große Vielzahl von kognitiven Fähigkeiten, wie z.B. Sprache, Erinnerungsvermögen und Fähigkeiten, die das logische Denken betreffen. Um Autismus verstehen und den einzelnen Autisten helfen zu können, müssen Wissenschaftler und Kliniker diese Fähigkeiten genau einstufen und die gemachten Ergebnisse sicher und geschützt teilen. Frankl bietet hier eine Lösung, die drei Schlüsselkomponenten umfasst.

App Plattform

Sowohl die iPad, als auch die App für Android erfassen die Fähigkeiten von autistischen Kindern und Erwachsenen genau und wahrheitsgetreu.

Eingliederung in die Blockkette

Die Eingliederung in die Blockkette mittels Apps erlaubt sicheren und ethischen Datenaustausch und klinische Anwendung.

Token-Wirtschaft

Apps, die mittels Mikrozahlungen von Frankl Tokens aufgerufen werden, stellen das aktuelle Modell und die hohen Vorauszahlungen für papierbasierte Tests in Frage.



Frankl in bewegung

Frankl

Das Frankl Team unterstützt jeden einzelnen Aspekt dieses Kreislaufs, um Ergebnisse, die mittels offener Wissenschaft erreicht wurden, zu unterstützen.

Tokens

Nutzer tauschen Frankl Tokens (FRNKL) gegen schnellere, billigere, genauere Apps zur kognitiven Beurteilung ein.

Zugriff

Forscher haben Zugriff auf die wachsende Anzahl verlässlicher und standardisierter Daten der App-Nutzer; so werden bessere Ergebnisse veröffentlicht.

Bessere Ergebnisse

Kliniker und Pädagogen können den Verlauf einfügen, um so ein besseres kognitives Ergebnis für den Einzelnen zu erreichen; der Verlauf und Fortschritt kann mittels Frankl Apps nachvollzogen werden.

Teilen wird ermöglicht

Die Plattform für offene Wissenschaft ermöglicht es, Daten zwischen Nutzern und Entwicklern zu teilen; so wird die Iteration der App beschleunigt.

Wachsendes Netzwerk

Das Frankl Netzwerk wächst stetig weiter – dank neuer Apps, Teilnehmer und Daten, die zur Verfügung gestellt werden.

Gesenkte Kosten

Die Beurteilungskosten sinken; der Zugriff für Nutzer auf der ganzen Welt wird verbessert.

Interaktive Marktanalyse

Token Verkauf

Nächster Token Verkauf

  • Frankl ist ein ERC20 Token der Ethereum Blockchain
  • Es werden 600.000.000.000 Frankl Tokens verfügbar sein. – Somit gibt es eine fixe Obergrenze.
  • 55% der Tokens werden während des Token Verkaufs angeboten werden.
  • Min. Wert: 1.500 ETH
  • Max. Wert: 90.000 ETH
  • Vorverkauf läuft bereits
  • Bewerbungsfrist für die Whitelist startet am 6. September 2018
  • 1. Token Verkauf beginnt am 27. September 2018
  • 1. Token Verkauf endet am 18. October 2018


Forscher und Entwickler realisieren offene Wissenschaften für alle.

Unser Team

Jon Brock
Elise Roberts
Kyle Hengst
Tasha Nair
Peter Godbolt
Matthew Szwec
Kat Clark
Sammy Broese

Berater

Prof Greg Savage, Macquarie University
Jac den Houting, Autistic Self Advocacy Network
Craig Smith, Aspect
Dr Sue Fletcher-Watson, The University of Edinburgh
Michael Hoegen, Qerix
Professor Alex Holcombe, University of Sydney
Denis Parfënov, Data Management Hub
Lex Sokolin, Autonomous Research

Der Frankl Airdrop für Wissenschaftler und Studenten

  • Die Registrierungsfrist für Wissenschaftler für den weltweit ersten Airdrop von Kryptowährungen ist jetzt abgelaufen.
  • Wir freuen uns sehr, dass 1.793 Mitglieder von wissenschaftlichen Gemeinschaften an diesem Airdrop teilgenommen haben.
  • Wir planen bis zu 700 Millionen Tokens am 8. August 2018 an die Teilnehmer auszugeben.
  • Hier findest du eine kurze Anleitung zum Thema Airdrop (resp. der kostenlosen Ausgabe von Frankl Tokens).